Wanderprogramm

So, 23.02.2020

Nordostschweiz

Vom Dreckloch, Chegelboden und anderen urchigen Flurnamen

3 h 30 min leicht 175 m 650 m

Direkt bei der Postautohaltestelle ziehen wir unsere Schneeschuhe an und wandern los an den Höfen mit den urchigen Namen wie Dreckloch und Chegelboden vorbei stetig leicht abwärts bis Lutertannen. Hier sehen und hören wir kurz die vielbefahrene Schwägalpstrasse. Wir lassen die Strasse aber rechts liegen und stapfen dem Nordhang mit dem verdienten Namen Schattenhalbried entlang zur Schwefelquelle von Rietbad. Dieses Wasser sei sehr gesund, schmeckt aber wie faule Eier. Weiter geht es dem Hang entlang bis zum Hof Strick. Dort stechen wir steil runter zur Hauptstrasse und zur Brücke, die über die Luteren führt. Ein paar Meter weiter erwartet uns das warme Restaurant Krone, wo wir uns aufwärmen, essen und trinken können.

Streckenverlauf
Schwägalp 1300-Lutertannen 1030-Schwendi 950-Ennetbühl 880
Infos
Auskunft über die Durchführung erhalten Sie jeweils am Tag vor der Wanderung über das Wandertelefon 071 383 30 31. Weitere Infos: Bitte Wanderprogramm in Detailansicht öffnen.
Detailansicht
Treffpunkt
10:00 h, Busstop Schwägalp Passhöhe
Leitung
Edi Hutter, 079 437 77 63
e.hutter@tbwil.ch
Kantonale Wanderweg-Organisation
St. Galler Wanderwege
www.sg-wanderwege.ch/
Anmeldung
bis 21.02.2020
Wanderleiter
zurück zur Trefferliste